2,8 Millionen Versuchstiere

2,8 Millionen Versuchstiere

In Deutschland werden derzeit laut Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft jährlich rund 2,8 Millionen Tiere zu wissenschaftlichen Zwecken verwendet. Davon wurden 2017 fast 740.000 getötet ohne das zuvor Versuche an ihnen durchgeführt wurden. Dies dient beispielsweise der Entnahme von Organen oder Zellmaterial zu Forschungszwecken. Das Gros der Versuchstiere sind Nagetiere. Affen und Halbaffen stellen die vergleichsweise kleinste Versuchstiergruppe. Rund zwei Drittel der Tiere wird für die Grundlagenforschung und angewandte Forschung eingesetzt – im Zusammenhang mit der Krebsforschung waren es beispielsweise 217.001 Tiere.

Mäuse 1.368.447
Ratten 255.449
Fische 239.350
Kaninchen 92.661
Vögel 36.920
Affen und Halbaffen 3.472
Hunde 3.330
Katzen 780

Gefällt Ihnen diese Seite?

Bitte bewerten Sie uns!

Durchschnitt 0 / 5. Bewertungen: 0

✉ Beitrag per Email versenden

Auch interessant: