Frauen verdienten immer noch 20 % weniger als Männer

Frauen verdienten immer noch 20 % weniger als Männer

Frauen haben im Jahr 2019 in Deutschland 20 % weniger verdient als Männer. Der Verdienstunterschied zwischen Frauen und Männern – der unbereinigte Gender Pay Gap – war damit um 1 % geringer als in den Vorjahren. Anders gerechnet: Frauen verdienten mit durchschnittlich 17,72 Euro brutto in der Stunde 4,44 Euro weniger als Männer (22,16 Euro). 2018 hatte die Differenz 4,51 Euro betragen.

  • Am größten ist die unbereinigte Entgeltlücke in Baden-Württemberg (-21,4 %), am niedrigsten in Berlin (-11,8 %).
  • Besonders groß ist die bereinigte Lücke in der Immobilienbranche (-12,8 Prozent), im Handwerk (-11,3 Prozent) und im Maschinenbau (-10,6 Prozent).

Gefällt Ihnen diese Seite?

Bitte bewerten Sie uns!

Durchschnitt 5 / 5. Bewertungen: 1

✉ Beitrag per Email versenden

Auch interessant: