Pro-Kopf-Verschuldung stieg im Jahr 2020 auf über 26.000 Euro

Pro-Kopf-Verschuldung stieg im Jahr 2020 auf über 26.000 Euro

Der Öffentliche Gesamthaushalt (Bund, Länder, Gemeinden und Gemeindeverbände sowie Sozialversicherung einschließlich aller Extrahaushalte) war beim nicht-öffentlichen Bereich zum Jahresende 2020 mit 2.172,9 Milliarden Euro verschuldet – dies entspricht einer Pro-Kopf-Verschuldung von 26.141 Euro. Das waren 3.281 Euro mehr als noch Ende 2019 (22.860 Euro). Zum nicht-öffentlichen Bereich gehören Kreditinstitute und der sonstige inländische und ausländische Bereich, zum Beispiel private Unternehmen im In- und Ausland.

Gefällt Ihnen diese Seite?

Bitte bewerten Sie uns!

Durchschnitt 1 / 5. Bewertungen: 1

✉ Beitrag per Email versenden

Auch interessant: