Schlaflos in San Andreas

Schlaflos in San Andreas

In der Studie The State of Online Gaming 2020 beleuchtet Limelight neben eine Reihe anderer Aspekte auch die Frage, ob Gaming dazu führt, dass tägliche Aktivitäten eingeschränkt werden. Über die Hälfte der Befragten sagen, dass sie durch Zocken weniger geschlafen haben. Weitere spielbezogene „Ausfallerscheinungen“ sind verpasste Mahlzeiten sowie eingeschränkte soziale Kontakte und persönliche Hygiene. Manch einer vernachlässigt sogar seine Arbeit.

 

 

Gefällt Ihnen diese Seite?

Bitte bewerten Sie uns!

Durchschnitt 0 / 5. Bewertungen: 0

✉ Beitrag per Email versenden

Auch interessant: