So viele Menschen sterben auf den Autobahnen Europas

So viele Menschen sterben auf den Autobahnen Europas

Paramedics and Firefighters Arrive On the Car Crash Traffic Accident Scene. Professionals Prepairing Stretchers For Rescue Injured Victim Trapped in Rollover Vehicle.

Bei der Todesrate auf europäischen Autobahnen je 1.000 km Autobahn liegt Deutschland im europäischen Vergleich im Mittelfeld. Bulgarien liegt mit rund 83 Toten an der Spitze der Länderauswahl, in Irland gibt es dagegen mit rund sechs Toten die wenigsten Unfälle mit Todesfolge. Die Höhe der Todesraten lässt sich nicht ausschließlich durch die Existenz oder die Höhe einer generellen Geschwindigkeitsbeschränkung erklären. Hierbei dürften weitere Faktoren wie zum Beispiel der Zustand der Straßen, die Verkehrsdichte, der Konsum von Alkohol und die geographischen Besonderheiten der einzelnen Länder eine Rolle spielen. Allerdings kann man umgekehrt auch nicht sagen, dass ein Tempolimit keinen mindernden Einfluss auf die Todesfälle hat – es gibt je 1 Milliarde gefahrener Kilometer auf Autobahnabschnitten mit Tempolimit 0,95 Unfälle mit Todesfall. Auf Strecken ohne Tempolimit hingegen gibt es 1,67 Unfälle mit Todesfall – das sind rund 75 Prozent mehr als auf Strecken mit Tempolimit.

Todesfälle Tempolimit
Bulgarien 83,1 130
Belgien 56,2 120
Italien 39,5 130
Tschechien 34,4 130
Slowakei 33,7 130
Polen 30,5 140
Deutschland 30,2
Griechenland 28,3 120
Niederlande 27,9 100
Vereinigtes Königreich 25,5 113
Frankreich 23,3 130
Spanien 21,2 120
Dänemark 20,2 130
Österreich 19,8 130
Schweiz 13,1 120
Schweden 11,3 120
Finnland 7,9 120
Irland 5,6 130

Gefällt Ihnen diese Seite?

Bitte bewerten Sie uns!

Durchschnitt 3 / 5. Bewertungen: 1

✉ Beitrag per Email versenden

Auch interessant: