Duale Ausbildung? Jetzt erst recht!

Duale Ausbildung? Jetzt erst recht!

Du bist unsicher, welchen beruflichen Weg du in Corona-Zeiten einschlagen sollst? Damit bist du nicht alleine. Viele andere machen sich gerade die gleichen Gedanken über ihre Zukunft. Das Coronavirus hat einiges durcheinandergewirbelt und vieles scheint unsicherer geworden zu sein. Klar, dass jetzt der Wunsch nach beruflicher Sicherheit besonders groß ist. Eine duale Ausbildung kann hier genau der richtige Weg sein. Die duale Ausbildung in Deutschland ist seit vielen Jahrzehnten ein erfolgreiches Modell, um das uns viele andere Länder weltweit beneiden. Die deutsche Wirtschaft wird sich nach und nach erholen und dazu benötigen die Unternehmen Fachkräfte. Eine duale Ausbildung bereitet dich optimal auf die Ausübung deiner späteren beruflichen Tätigkeit vor, schließlich sind während der Ausbildungszeit Theorie und Praxis eng miteinander verzahnt. Hinzu kommt, dass – anders als zum Beispiel bei einem klassischen Hochschulstudium – ein Ausbildungsbetrieb hinter dir steht. Das gibt Sicherheit. Denn dein Unternehmen investiert nicht nur Zeit und Geld in dich, um dich zu einer Fachkraft auszubilden, sondern unterstützt dich auch während der Ausbildungszeit, sollte es mal weniger gut laufen. Ein weiteres Plus: Auszubildende genießen einen besonderen Kündigungsschutz.

Ausbildungsplatzsuche

Viele Unternehmen waren in den vergangenen Monaten auf Grund des Coronavirus sehr mit sich selbst beschäftigt und hatten weniger Zeit für das Azubirecruiting. Das wird jetzt nachgeholt. Das Ausbildungsjahr 2020 startet ganz normal im September und die Chancen auf einen Ausbildungsvertrag sind vielversprechend. In der Region Karlsruhe (Karlsruhe + Umkreis von 50km) sind laut IHK-Lehrstellenbörse noch mehr als 1.200 offene Ausbildungsplätze für 2020 eingetragen. Wenn du dich für einen Ausbildungsplatz interessierst, kannst du dich über www.ihk-lehrstellenboerse.de direkt bei den Unternehmen bewerben. Die Suchergebnisse kannst du dir vorher unter anderem nach Ausbildungsberuf, Branche, Ort und gewünschtem Schulabschluss filtern lassen. Außerdem hast du die Gelegenheit, ein eigenes Profil anzulegen und dich von den Unternehmen finden zu lassen. Und du kannst angeben, ob die IHK gezielt Kontakt mit dir aufnehmen soll, um dich bei der Ausbildungsplatzsuche zu unterstützen.

Weitere offene Ausbildungsplätze inklusive der Kontaktdaten der jeweiligen Personalverantwortlichen findest du auf www.karlsruhe.ihk.de/speeddating. Melde dich bei den Unternehmen und stelle dich vor!

Wenn du bezüglich deiner beruflichen Zukunft mit einer dualen Ausbildung weiterhin unsicher bist oder Schwierigkeiten hast, einen passenden Ausbildungsplatz zu finden, kannst du dich gerne an die Lehrstellenberatung der IHK Karlsruhe wenden. Wir unterstützen dich u.a. hinsichtlich Bewerbungsunterlagen und Vorstellungsgesprächen, vermitteln Ausbildungsplätze und beraten zu alternativen Berufen. Denn bei mehr als 300 dualen Ausbildungsberufen stellt sich oft heraus, dass für viele auch ähnliche Ausbildungsberufe in Frage kommen oder sogar noch geeigneter sind.

Vereinbare deinen individuellen Beratungstermin: www.karlsruhe.ihk.de/lehrstellenberatung

Mondays for Berufsfuture

Unsere neue Veranstaltungsreihe „Mondays for Berufsfuture“ unterstützt euch bei der Berufsorientierung. Jeden Montag stellen euch Auszubildende aus verschiedenen Bereichen ihre Ausbildungsberufe und ihren Berufsalltag vor – und das online per Videocall. Dadurch bekommt ihr einen authentischen Einblick, was euch im Rahmen der jeweiligen Ausbildung erwartet. Im Vorfeld veröffentlichen wir auf unserer Homepage den aktuellen Terminplan mit den jeweiligen Berufen, über die ihr euch aus erster Hand informieren könnt. Ihr müsst dann nur noch auf den entsprechenden Link klicken und schon könnt ihr an der Online-Präsentation teilnehmen.

Mehr Infos unter www.karlsruhe.ihk.de/mondaysforberufsfuture

Gefällt Ihnen diese Seite?

Bitte bewerten Sie uns!

Durchschnitt 0 / 5. Bewertungen: 0

✉ Beitrag per Email versenden

Auch interessant: