IHK Karlsruhe unterstützt bei der Ausbildungsplatzsuche

IHK Karlsruhe unterstützt bei der Ausbildungsplatzsuche

Nach der Schule muss es nicht immer ein Studium sein. Eine duale Ausbildung zu beginnen, ist mehr als eine Alternative. Sie eröffnet viele Karrieremöglichkeiten und legt den Grundstein für ein erfolgreiches Berufsleben, egal mit welchem Schulabschluss. Um die Chancen und Herausforderungen der Zukunft anzugehen, brauchen die Unternehmen gut ausgebildete Fachkräfte. Dafür sorgt die duale Ausbildung.
Während auf der einen Seite viele Betriebe keine geeigneten Bewerber finden, um ihre Lehrstellen zu besetzen, gibt es andererseits viele Jugendliche, die gerne eine Ausbildung absolvieren würden, aber keinen Ausbildungsplatz finden. Dass beide Seiten nicht zusammenfinden, kann verschiedene Gründe haben: die Voraussetzungen und Wunschberufe der Jugendlichen, die Anforderungen der Betriebe, die Bewerbungsunterlagen oder das Vorstellungsgespräch.

Genau hier setzt die Industrie- und Handelskammer Karlsruhe mit der Lehrstellenberatung an. Die Lehrstellenberater der IHK Karlsruhe informieren über freie Ausbildungsplätze und beraten Jugendliche ganz individuell. Die Lehrstellenberater schauen sich Kenntnisse, Stärken und Bewerbungsunterlagen an, geben Tipps und versuchen, einen passenden Ausbildungsplatz zu vermitteln. Die Beratungstermine finden nach vorheriger Absprache in Karlsruhe immer dienstags, mittwochs und donnerstags in der Zeit von 09:00 bis 17:00 Uhr, in Baden-Baden immer mittwochs in der Zeit von 15:00 bis 18:00 Uhr statt. Terminabsprachen unter Tel: 0721 174-398.

Gleichzeitig unterstützt die IHK-Lehrstellenbörse bei der Ausbildungsplatzsuche. Alle Ausbildungsplatzsuchenden haben hier die Möglichkeit, ein Lehrstellengesuch einzustellen und können gleichzeitig die Ausschreibungen der Ausbildungsbetriebe einsehen. Die Lehrstellenbörse „lebt“ – das heißt, dass täglich neue Angebote hinzukommen, aber auch herausgenommen werden. Die Lehrstellenbörse gibt es als App oder im Netz: www.karlsruhe.ihk.de, Dok.-Nr. 91361

Für Studienzweifler und -abbrecher gibt es mit dem Studienabbrecherprogramm Job[Re)Start ein spezielles Angebot, bei dem IHK-Berater dabei unterstützen, passgenaue Anschlüsse in Form einer dualen Ausbildung zu finden. Anhand der bereits erworbenen Vorkenntnisse im Studium wird geprüft, welche Möglichkeiten des Umstiegs in die duale Aus- und Weiterbildung bestehen. Mehr Informationen unter www.karlsruhe.ihk.de, Dok.-Nr. 96916
Bei den Speed-Datings in der IHK Karlsruhe besteht die Möglichkeit, innerhalb zehnminütiger Vorstellungsgespräche in Kontakt mit Ausbildungsbetrieben zu kommen und sich für ein Praktikum oder einen Ausbildungsplatz zu bewerben. Die Palette der angebotenen Ausbildungsberufe der gemeinsam mit Agentur für Arbeit und Handwerkskammer organisierten Speed-Datings reicht meist von Handwerksberufen über kaufmännische Berufe, Gastronomie- und gewerblich-technische Berufe bis hin zu dualen Studiengängen.

Darüber hinaus hat die IHK Karlsruhe mit der Bildungsoffensive „Wirtschaft macht Schule“ einen besonders erfolgreichen Weg etabliert, Jugendliche bei der Berufsorientierung zu unterstützen und an die Berufswelt heranzuführen. Das Projekt vermittelt Bildungspartnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen in der Region. Die Homepage www.deinezukunftjetzt.de sowie Facebook (IHK Karlsruhe – Ausbildung), YouTube und Instagram (ihkka_wmsihk) werden genutzt, um über die duale Ausbildung im Allgemeinen, Ausbildungsberufe und das Projekt selbst zu informieren.

Gefällt Ihnen diese Seite?

Bitte bewerten Sie uns!

Durchschnitt 0 / 5. Bewertungen: 0

✉ Beitrag per Email versenden

Auch interessant: