Immer weniger Studentinnen und Studenten planen einen Master

Immer weniger Studentinnen und Studenten planen einen Master

Der Anteil der Studentinnen und Studenten, die nach ihrem Bachelor einen Master planen, ist in den letzten Jahren stetig gesunken. Das zeigt das Campus Barometer 2018 der Deutschen Bildung, für das mehr als 6.900 Studentinnen und Studenten Fragen rund um ihr Studium und ihre Zukunftspläne beantwortet haben. Planten im Jahr 2010 noch 66 % der Studenten einen Master, waren es 2018 nur noch 47 %. Am größten ist der Master-Wunsch bei Studentinnen und Studenten der Fächergruppen Mathematik und Naturwissenschaften. Unter ihnen liegt der Anteil noch bei 58 %.

Gefällt Ihnen diese Seite?

Bitte bewerten Sie uns!

Durchschnitt / 5

✉ Beitrag per Email versenden