Rauchen wird immer uncooler

Rauchen wird immer uncooler

Immer weniger Jugendliche in Deutschland rauchen. Das zeigen aktuelle Daten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) zum Weltnichtrauchertag am 31. Mai. Demnach hat der Raucheranteil unter den 12- bis 25-Jährigen in den vergangenen Jahren immer weiter abgenommen. Im Jahr 1979 rauchten in dieser Altersgruppe noch 47,3 % der Männer und 40,2 % der Frauen – im Jahr 2018, griffen nur noch 18,7 % der Frauen und 16,6 % der jungen Männer zum Glimmstängel.

Männer Frauen
1979 47% 40%
2010 31% 26%
2014 25% 19%
2018 19% 17%

 

 

Gefällt Ihnen diese Seite?

Bitte bewerten Sie uns!

Durchschnitt / 5

✉ Beitrag per Email versenden