Rund 1.300 Drogentote pro Jahr

Rund 1.300 Drogentote pro Jahr

Im vergangenen Jahr starben laut Angaben der Drogenbeauftragten der Bundesregierung 1.276 Menschen in Folge ihres illegalen Drogenkonsums – vier mehr als in 2017. Damit stagniert die Zahl der Drogentoten seit einigen Jahren. Die meisten Todesfälle gehen auf Überdosierungen von Opioiden wie Heroin oder Morphin zurück, in 2018 waren es 629 Fälle.

Weltweit ist die Zahl der Drogentoten seit 2009 um 30 % gestiegen, wie die Uno in einem aktuellen Bericht ermittelt hat. Die am häufigsten konsumierte illegale Droge weltweit ist Cannabis.

Gefällt Ihnen diese Seite?

Bitte bewerten Sie uns!

Durchschnitt / 5

✉ Beitrag per Email versenden