Vorstände verdienen das 71-fache ihrer Mitarbeiter

Vorstände verdienen das 71-fache ihrer Mitarbeiter

Die Vorstände (CEO) der DAX-30-Unternehmen haben 2017 durchschnittlich das 71-fache eines ihrer Mitarbeiter verdient. Das geht aus einer Erhebung der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung hervor. Das ist im Vergleich deutlich mehr als in den Vorjahren. Am deutlichsten ist der Unterschied demnach bei der Deutschen Post, wo ein durchschnittlicher Manager auf das 159-Fache der Mitarbeiter kommt, beim CEO ist es das 232-fache. Am niedrigsten sind die Unterschiede bei der Commerzbank mit einem 20-fachen Managergehalt und einem 25-fachen CEO-Gehalt. Bei den ordentlichen Vorstandsmitgliedern liegt Adidas mit dem 107-fachen vorne, während es bei SAP das 17-fache ist. Für die Auswertung hat die Stiftung die Personalkosten der Unternehmen ermittelt und in Relation zu den Gehältern der Vorstände gesetzt.